Sardinen, Makrele & Co.

Sardinha, Sarda, Cavala, Carapau


Sardinha

Sardinha

Sardinha (Sardina pilchardus), die aus Dosen bekannte Sardine, ist in der Algarve der Grillfisch schlechthin und wird zu »São João«, dem traditionellen Johannisfest im Juni, sogar umsonst verteilt. Die Schuppen bleiben beim Grillen übrigens dran und

 

© Copyright Marisol


Sarda & Cavalas

Sarda & Cavalas

Sarda (Scomber scombrus), die Makrele, gibt der Familie der Scombriden ihren Namen und ist daher eng mit den Thunfischen verwandt. Sie hat ein charakteristisches blaugrünes Fischgrätmuster, kommt aus dem Atlantik und gegrillt auf den Tisch: ziseliert od

 

© Copyright Marisol


Carapau

Carapau

Carapau (Trachurus trachurus), die Bastardmakrele oder »Stöcker«, wird klein und mager gebraten, dagegen gegrillt, wenn sie groß und fett ist. Je nach Unterart und Größe heißt der Carapau auch »Charro«, wenn er mehr als 20 Zentimeter misst und es

 

© Copyright Marisol

Werbung