Azulejos

Traditionelle Keramikfliesen

Unter Azulejo versteht man ein Mosaik aus zumeist quadratischen, bunt bemalten und glasifizierten Keramikfliesen, das seinen Ursprung in Spanien und Portugal hat und dort hergestellt wird. Diese wetterfesten Fliesen sind fester Bestandteil des Stadtbildes und werden an öffentlichen Monumenten und Gebäuden, Hausfassaden und Kirchen, aber auch Innenwänden und zur Dekoration zu oftmals künstlerischen Wandbildern zusammengefügt.

Der Name Azulejo leitet sich vom arabischen Al Zulaique ab, was kleiner, polierter Stein bedeutet. Die Azulejos sind eine Hinterlassenschaft der Mauren, die im Mittelalter weite Teile der iberischen Halbinsel besetzt hielten. Die Technik der Herstellung wurde von einheimischen Handwerkern übernommen und weiter entwickelt. Zentren der Herstellung war im 12. und 13. Jahrhundert Andalusien, dort vor allem Granada. Im 14. Jahrhundert war Valencia für seine Azulejos berühmt. Heute ist Portugal Hauptproduzent.


Geflieste Fassaden

Ein wesetliches Element des Stadtbildes

Hausfassaden mit Azulejos sind ein wesentliches Stilelement der städtischen Architektur der Algarve. Die Fliesen sind nicht nur ein sehr dekoratives Element, sie haben auch eine sehr praktische Bedeutung als Schutz gegen die feuchte maritime Witterung.

In der Galerie zeigen wir Ihnen einige schöne Beispiele aus verschiedenen Ortschaften der Algarve.


Fliesenbilder

In der Innendekoration werden Azulejos seit Jahrhunderten zur künstlerischen Gestaltung von Wandbildern verwendet. Die Motive waren zunächst meist religiöser und historischer Natur, und die verwendeten Farben Blau und Weiß. Im Laufe der Zeit kamen dann auch profane Motive und eine breite Farbpalette hinzu.

Einige besonders schöne derartige Exemplare zeigen wir hier.


Antiquitäten

Eine Fundgrube für antike Fliesen

Wer sich für antike Azulejos interessiert, wird wohl keinen besseren Ort finden als dieses kleine Geschäft in der historischen Altstadt von Faro. Dort finden sich Fliesen mit traditionellem Dekor, sortiert nach dem Jahrhundert der Entstehung ebenso wie Wandbilder verschiedener Größen. Und natürlich kann der Inhaber erschöpfend Auskunft über dieses Thema geben.


São Lourenço dos Matos

Die zauberhafte Kapelle São Lourenço dos Matos, erbaut in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, ist eines der besten Beispiele für kunsvolle Fliesendekors des Barock an der Algarve. Das Kirchlein gilt als eines der schönsten Kunstschätze im südlichen Portugal. Es hat ein einziges Längsschiff mit Seitenkapellen und einer quadratischen Kanzel, deren Baldachin mit Fliesenbildern bedeckt ist und stellt ein schönes Beispiel religiöser Architektur ihrer Zeit dar. Die blau-weißen Fliesen, die die Wände des Kirchenschiffs und die Gewölbedecke schmücken, erzählen die Geschichte des Heligen Laurentius, des Namenspatrons der Kirche.


Unsere Empfehlungen
Werbung